R o s e n t h a l

S 23
Gänsewiesental bis zu den Herrenbänken, zurück überHans-Glas-Weg, fester Waldweg, leichte Steigung, 7 km
S 24
Rodebachtal zum Teich, durch Buchenwald bergauf, befestigt. Waldweg, ca. 30 m Straße, Steigungen im Mittelteil, ca. 8 km
S 25
Identisch mit S 23 bis Herrenbänke, über Stern, Wetterweg, mit schönem Rundblick am Waldrand befestigt. Waldweg, Steigungen im Mittelteil, ca 11 km


Rosenthal

Eingebettet im Burgwald, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet in Hessen, liegt Rosenthal in einem Talkessel auf 285 m Seehöhe.

Bis in die heutige Zeit hat sich Rosenthal - eine der kleinsten Städte Hessens - sein mittelalterliches Stadtbild und seinen individuellen Charme mit seinen Fachwerkhäusern, alten Pflasterstraßen, Gassen und Winkeln bewahrt. Sehenswert ist das Fachwerkrathaus aus dem Jahre 1654 mit seiner reich verzierten Eingangstür. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Kirche, mit dreiseitig geschlossenem Chor des 14. Jahrhunderts, Schiff und Westturm von 1518.

Über 100 km markierte Rundwanderwege, regionale und überregionale Wanderwege, wie z. B. der Studentenpfad und der Wartburgpfad, laden zum Wandern ein. Ein großes Radwegenetz mit dem Hessischen Radfernweg R6 ergänzen das Angebot für einen sportlich aktiven Urlaub.
Das Nordic-Walking-Zentrum bietet 3 unterschiedliche Strecken in wunderschöner Landschaft. Weitere Aktivitäten bieten die Anbieter mit ihren Kutschen- oder Planwagenfahrten. Auch reiten, angeln, Tennis, kegeln oder Bogenschießen sind möglich. Eine weitere Attraktion ist das 2004 wiedereröffnete, solarbeheizte Freibad.

Auskunft über:
Stadt Rosenthal, Telefon 06458-5095-0, Fax 5095-20